ˆTop
Menü

Wo Zukunft bewegt.

SMM Kutu Männer in Lenzburg

21.09.2015

Meistertitel verpasst - doch Spektakel geboten

Samstagabend in der Sportanlage Neuhof in Lenzburg. Die Halle voll. Die Stimmung gespannt. Adrenalin und Magnesia in der Luft. Zuschauer überall wo es noch ein Platz mit Sicht auf die Turnanlage hat. Die besten Schweizer Kunstturner zeigen ihr ganzes Können anlässlich der Schweizer Meisterschaften Mannschaft. Christian Baumann vom TV Lenzburg, aktueller Vize Europameister am Barren, macht sich an seinem Paradegerät bereit. Er strahlt Ruhe aus. In der Halle wird es ebenfalls ruhig. Gebannt schauen sich die Zuschauer seine schwierige und so sauber ausgeturnte Übung an. Baumann wird mit der Tageshöchstnote von 15.700 belohnt. Die Menge jubelt. Auch Oliver Hegi, Michael Meier und Severin Rohrer vom Team Aargau 1 wissen mit gelungenen Übungen an den 6 Geräten Pauschen, Ringe, Sprung, Barren, Reck und Boden die Zuschauer zu begeistern. Doch die Zürcher mit Eddy Yusuf, Marco Rizzo, Henji Mboyo, Sascha Coradi und Pascal Bucher sind ebenfalls stark. Die beiden Teams zeigen Spektakel und lassen die Zuschauerränge brodeln. Erst nach dem letzten Turner ist klar, dass sich der Kanton Aargau, wie schon im letzten Jahr, von den Zürchern um einen Hauch geschlagen geben muss. Die zweite Aargauer Mannschaft mit Andreas Gribi, Kristijan Gojkovic, Nico Neeser, Noe Seifert, Lukas Fellmann und Cédric Pfäffli in der Nationalliga B turnte ebenfalls einen gelungenen Wettkampf und freute sich über den zweiten Rang.