ˆTop
Menü

Wo Zukunft bewegt.

SMM Kutu Frauen in Lenzburg

21.09.2015

Meistertitel verpasst - doch Spektakel geboten

Der zweite Tag der Schweizer Meisterschaften Mannschaften gehörte den Frauen. Wie schon am Vortag war der Zuschaueransturm in der Neuhofturnhalle in Lenzburg sehr gross. Die Turnerinnen der Nationalliga A wurden mit tosendem Applaus begrüsst. Leonie Meier und Anina Wildi, die beiden Lokalmatadorinnen, hatten das Publikum sofort auf ihrer Seite. Die Aargauer Nachwuchshoffnungen, die zusammen mit den Nationalkaderturnerinnen Jessica Diacci und Laura Schulte das Team Aargau 1 bildeten, lieferten sich mit den Tessinerinnen einen spannenden Kampf um den Meistertitel. Am Sprung und am Boden holten sich die Aargauerinnen am meisten Punkte, am Balken und am Barren waren die Tessinerinnen vorneweg. In der Endabrechnung entschieden zwei kleine Zehntel für die Tessinerinnen. Die Aargauerinnen holten sich bereits zum dritten Mal in Folge den Vize Meistertitel. Doch wer ihre Übungen gesehen hat, der weiss, es ist nur eine Frage der Zeit, bis der Titel wieder in Aargauer Hände kommt. Ebenfalls eine Aargauer Mannschaft startete in der NLB (Nina Rinderknecht, Carina Aschwanden, Stefanie Siegfried, Susan Al-Yafei, Vivienne Bitter und Deborah Baltes) und in der NLC (Valerie Rohner, Mai Jenni, Delia Hottinger, Laura Hohn, Lorena Reusser). Beide Teams zeigten gute Leistungen und erreichten jeweils den vierten Rang.