ˆTop
Menü

Wo Zukunft bewegt.

3.Konferenz Spitzensport

20.02.2016

Bereits zum dritten Mal fand die jährliche Aargauer Konferenz Spitzensport der Abteilung Spitzensport des Aargauer Turnverbandes mit über 100 anwesenden Gästen in Baden statt.

David Huser, Chef Spitzensport, schaute zurück ins vergangene und voraus ins aktuelle Jahr. Die vielen anwesenden Sportler, Eltern, Trainer und Funktionäre hörten und sahen dann von Nikolay Maslennikov geführt, wie sich das Kunstturnen in den letzten zwanzig Jahren verändert, erschwert hat. Sein Fazit: Wir dürfen nicht stehen bleiben, wir müssen immer weiter gehen. Renato Gojkovic, Cheftrainer der Kunstturnerinnen, erläuterte den Aufbau der Trainingsintensität bei den Mädchen.

„Brauchen wir Spitzenleistung?“ fragte sich dann der neue Präsident des Aargauer Turnverbandes, Jörg Sennrich. Die Antwort, ein klares JA, veranschaulichte er mit vielen Alltagbeispielen. Spitzenleistung motiviert uns und gibt uns Kraft. Passend dazu wurden danach die Turnerinnen und Turner für ihre SpitzenleistungEN geehrt.

Den Abschluss des theoretischen Teils bildete die Laudatio von Mark Ramseier für Gerhard Falkenstein.Der gebürtige Deutsche verabschiedet sich Mitte Jahr nach 20 Jahren als Trainer der Jungs im Aargau in Richtung Heimat.

 

Caroline Blum