ˆTop
Menü

Delegiertenversammlung

10.11.2018

Samstag, 10. November 2018

 

Die Delegierten der Aargauer Kreisturnverbände trafen sich in diesem Jahr in Brittnau im Wiggertal für die jährliche Versammlung des kantonalen Turnverbandes. Die Versammlung unter der Leitung des Präsidenten Jörg Sennrich enthielt einige Höhepunkte, so wurde ein neues Logo präsentiert und mit Bernhard Heusler konnte ein hochkarätiger Schweizer Sportfunktionär als Gastredner präsentiert werden.

 

Der TV Brittnau lud als Organisator der 17. Delegiertenversammlung in den Südwesten des Kantons. Nach einem feinen Apéro und dem Mittagessen wurde die Versammlung durch die Musikgesellschaft Brittnau und den Fahneneinmarsch eingeläutet. Der Präsident des Aargauer Turnverbandes, Jörg Sennrich, begrüsste die Delegierten, Ehrenmitglieder und Gäste mit ein paar unterhaltenden Rechenspielen. Zudem durfte er hochkarätige Gäste, wie den Präsidenten des Grossen Rates, Dr. Bernhard Scholl, und Landammann Alex Hürzeler begrüssen. Nach der Ehrung der im vergangenen Jahr verstorbenen Ehrenmitglieder und dem Dank an die Ehrenamtlichen, wurden die offiziellen Teile der Versammlung mit total 275 Anwesenden eingeläutet.

 

Hanna Kunz, Gemeideammann Brittnau, Landammann Alex Hürzeler und Felix Mangold vom STV überbrachten Grüsse an die Versammlung. Letzterer konnte Andreas Wernli die Verdienstnadel des STV für die langjährige Arbeit zugunsten des Turnsports übergeben. Der Aargauer Turnverband gratuliert seinem Bereichsleiter Breitensport herzlich zu dieser wohlverdienten Auszeichnung.

 

Die Finanzen des Verbandes sind im Lot, dies ist eine wichtige Basis für das Grossprojekt «Turnzentrum Aargau». Sennrich erläuterte den bisherigen Prozess und wie es zum Standort «Traitafina» Lenzburg kam. Es werden grosse Arbeiten auf den Verband zukommen, wir freuen uns aber enorm auf diesen Prozess und die Erarbeitung einer neuen Perspektive für die jungen Turner im Aargau.

 

Traktandum 10 wurde etwas mysteriös mit «A wie aktiv, atemberaubend, aussergewöhnlich» angekündigt. Dahinter verbarg sich die Präsentation des neuen Logos! Roger Mösch vom Badener Kreisturnverband war Teil der Arbeitsgruppe, welche am Logo mitgearbeitet hat. Er hat den Prozess und seine eigenen Erwartungen erläutert und mit Freude festgestellt, dass diese erfüllt wurden. Das Logo wurde dann mit einem coolen Video von Beni Baumann präsentiert und direkt anschliessend wurden die neuen Fahnen in den Saal geführt. Das «A» steht in Zukunft im Zentrum und soll eine neue Identifikation für die Turner im Aargau werden.

 

Nach der Pause wartete ein Highlight aus einer anderen Sportart auf die Versammlung. Bernhard Heusler, ehemaliger Präsident des FC Basel und heutiger Präsident der Stiftung Schweizer Sporthilfe, präsentierte rund 30 Minuten seine Sicht der Führung. Dies tat er mit viel Witz und Anekdoten aus seiner Zeit beim erfolgreichsten Schweizer Fussballverein der letzten Jahre. Seine Inputs waren eine riesige Bereicherung für jeden einzelnen Anwesenden.

 

Stefan Riner, Geschäftsführer ETF 2019, stellt nicht nur den offiziellen ETF-Song vor, sondern schürte auch sonst die Vorfreude auf das Highlight des nächsten Jahres. Ein ETF im Aargau, das dürfen nur wenige Turner erleben – eine Chance, die es zu nutzen gilt, ob als aktiver Teilnehmer oder als Helfer.

 

Zum Abschluss fanden die Ehrungen statt. Martin Waldmeier, Präsident KTV Fricktal, wurde von Jörg Sennrich mit ein paar Anekdoten verabschiedet und verdankt. Die drei langjährigen Funktionärinnen und Funktionäre Barbara Ries (Präsidentin Ressort Kinderturnen 2008 – 2018), Marianne Suter (Ehrungskommission 2007 – 2018) und Guido Humbel (Präsident Ressort Geräteturnen 2013 – 2018) wurden für ihre langjährigen Tätigkeiten verdientermassen zum Ehrenmitglied des Aargauer Turnverbandes gewählt. Es sind Personen wir Martin, Barbara, Marianne, Guido und vielen weiteren Ehrenamtlichen, welche den Turnsport im Aargau so aktiv, atemberaubend und aussergewöhnlich machen.