ˆTop
Menü

Wo Zukunft bewegt.

Kunstturnen: Aargauer Meisterschaften Frauen

11.05.2017

Fünf Aargauer Meistertitel für den TV Lenzburg

Das erste Mai Wochenende stand in der Neuhofturnhalle in Lenzburg ganz im Zeichen der Kunstturnerinnen. Mit über 430 Turnerinnen aus der ganzen Schweiz und vielen begeisterten Zuschauern war die Spannung in der Halle zwei Tage lang hoch. Die Turnerinnen wussten zu begeistern und zeigten von den Jüngsten bis zu den arrivierten Athletinnen, das Kunstturnen eine tolle Sportart ist.

Kunstturnen, das ist Eleganz, gepaart mit Dynamik und Akrobatik. Eine Kunstturnerin ist in Sachen Kraft und Beweglichkeit austrainiert. Sie beherrscht ihr Gleichgewicht perfekt und kann doch mit einem Lächeln mit den Zuschauern kokettieren. Es braucht koordinative und konditionelle Fähigkeiten, aber auch Mut und Willensqualitäten wie Ehrgeiz und Selbstbeherrschung.

Bei den Jüngsten wusste dies Saphira Schlumpf, TV Lenzburg, am besten umzusetzen. Sie holte sich den Aargauer Meistertitel vor Naila Urich, Kutu Stein-Fricktal und Lena Schüepp, Kutu Obersiggenthal.

Ein Lenzburger Podest gab es im P1. Lia Schumacher, als eine der Jüngsten dieser Kategorie am Start, lies sich vom Heimpublikum nicht nervös machen, zeigte einen ausgezeichneten Wettkampf und holte sich den Titel vor ihren Vereinskolleginnen Morin Eugster und Anna Schori.

Die Stein-Fricktaler Kaderturnerin Prabh Sing ist eine sehr elegante Turnerin. Sie wusste mit ihrer Eleganz die Kampfrichterinnen zu überzeugen und gewann den Aargauer Meistertitel im P2 knapp vor der Lenzburgerin Michèle Bachmann. Jasmin Strebel von der Kutu Riege Obersiggenthal komplettierte das Podest der Aargauerinnen. Die drei schafften es auch in der Gesamtrangliste in die Top Ten. Die Anforderungen im P3 sind dann schon hoch. Salti werden an allen vier Geräten, Sprung, Barren, Balken und Boden, gezeigt, erste Schrauben kommen auf dem Bodenviereck dazu. Eine Turnerin braucht 10-12 Stunden Training pro Woche um mithalten zu können. Die Podestturnerinnen dieser Kategorie gehören dem Schweizer Nachwuchskader B an und trainieren bis zu 24 Stunden pro Woche im Regionalen Leistungszentrum in Niederlenz unter der Führung von Renato Gojkovic. Dieser war mit den Leistungen seiner Schützlinge sehr zufrieden. Chiara Giubellini, Kutu Obersiggenthal, gewann alle ihre Wettkämpfe in dieser Saison und war auch diesmal die Beste. Sie wurde Aargauer Meisterin und holte sich auch Gold in der Gesamtrangliste. Daria Hartmann, TV Lenzburg, wurde mit Silber im Aargau und Bronze insgesamt ausgezeichnet. Dritte auf dem Aargauer Podest war mit Jasmin Venhoda eine Turnerin der Riege Stein-Fricktal.

Dann trennen sich die Kaderturnerinnen von den Vereinsturnerinnen. Die Athletinnen der Kaderkategorie P4 sind 12 Jahre alt, gehören dem schweizerischen Nachwuchskader A an und sind auf dem Sprung in den Juniorinnenbereich. Die Anzahl der Teilnehmerinnen an einem Wettkampf sinkt auf ein knappes Dutzend. Wem etwas misslingt ist schnell hinten. Sarina Stulz vom Organisator TV Lenzburg zeigte an diesem Wochenende erstmal den Doppelsalto Abgang am Stufenbarren. Dieser brachte ihr die Tageshöchstnote an diesem Gerät und den Aargauer Meistertitel vor Vereinskollegin Malina Blum. Corina Erdin, Kutu Obersiggenthal, konnte ihre Übung am Barren ebenfalls erstmals erschwert zeigen und holte sich als Dritte die bronzene Auszeichnung im Aargau. Im Vergleich mit allen 9 gestarteten Turnerinnen holte sich Sarina Bronze und Malina wurde Vierte.

Bei den Amateurinnen wird zwischen P4A (14-15jährig) und P6A (über 16jährig) unterschieden. Auch hier nimmt die Anzahl Teilnehmerinnen an einem Wettkampf ab, ist doch auch für die Amateur Turnerinnen der Trainingsaufwand mit 4-5 Trainingseinheiten à 3 Stunden pro Woche neben der Schule hoch. Im Aargau turnt diese Saison nur eine Turnerin im P4A. Joëlle Blum, TV Lenzburg, zeigte den besten Wettkampf ihrer Saison und wurde mit einem Top Ten Platz in der  Gesamtrangliste und dem Aargauer Meisterinnen Pokal ausgezeichnet.

Bei den über 16 Jährigen ist Stefanie Siegfried amtierende Schweizer Meisterin. Die Kanti Schülerin zeigte auch an diesem Wochenende ihr großes Können und wurde überlegene Aargauer Meisterin und Tagessiegerin. Ihre Vereinskollegin Mai Jenny machte den Lenzburger Doppelsieg perfekt und holte sich Silber vor der Obersiggenthalerin Andrina Bürgi. Mit fünf Aargauer Meistertiteln sind die  Kunstturnerinnen des TV Lenzburg die erfolgreichste Riege an diesem Wochenende gewesen. Die Turnerinnen des organisierenden Vereins wussten mit dem Druck vor Heimpublikum anzutreten umzugehen und überzeugten die Kampfrichterinnen und die Zuschauer mit hochstehenden Leistungen.

Bericht: Caroline Blum-Halder

Bilder: Markus Hunziker