ˆTop
Menü

Wo Zukunft bewegt.

Aargauer Meisterschaften Geräteturnen Turnerinnen

29.05.2018

Grossandrang in Gipf-Oberfrick

 

Basel ist die Hauptstadt des Fussballs – der Aargau der Kanton des Turnsports. Rund 800 Geräteturnerinnen kämpften am Wochenende vom 26./27. Mai bei strahlendem Sonnenschein um den Titel der Aargauer Meisterin 2018, an dem vom TV und DTV Schupfart organisierten Anlass. Die Medaillen waren hart umkämpft und die Unterschiede zwischen dem Können der Mädchen so gering, dass sich teilweise bis zu sieben Turnerinnen denselben Rang teilten. So kam es auch, dass im K2 wie auch im K4 zwei Mädchen mit derselben Punktzahl aufs oberste Treppchen steigen durften. Nach über zwölf Stunden hatten alle 575 Turnerinnen ihre Übungen gezeigt und durften sich die verdienten Medaillen und Auszeichnungen umhängen lasen.


Am Sonntag konnte alles ein wenig ruhiger angegangen werden: Im Gegensatz zum Samstag starteten nur 180 Turnerinnen in den Kategorien ab K5. In der Königskategorie (K7) konnte Alessandra Mancino vom Getu Uerkheim ihren Titel zum dritten Mal in Folge verteidigen. Im KDamen wurde das Podest von drei über 30-jährigen Turnerinnen eingenommen. Aufgrund von Punktegleichständen traten im Ringchampionat die neun besten Ringturnerinnen gegeneinander an. Auch hier durften gleich zwei Siegerinnen mit einer Note von 9.48 auserkoren werden. Die Aargauer Turnerinnen gehören definitiv zu den besten des Landes und werden ihr Können im Herbst an den Schweizer Meisterschaften in Dietikon erneut präsentieren dürfen.

 

Daniela Beck