ˆTop
Menü

COVID-19

15.04.2021

Weitere Lockerungen ab 19. April 2021 (UPDATE 15.04.2021 / 12:00 Uhr)

 

Der Bundesrat hat am Mittwoch 14. April bekannt gegeben, die bestehenden Coronamassnahmen zu lockern. Der Kanton Aargau übernimmt im Sport- und Freizeitbereich die Massnahmen des Bundes. Sport- und Freizeitanlagen dürfen im Kanton Aargau ab Montag, 19. April sowohl die Innen- als auch Aussenbereiche für Personen aller Alterskategorien wieder öffnen. Für den Innenbereich gelten Einschränkungen für Erwachsene mit Jahrgang 2000 und älter. Das Muki-Turnen ist mit max. 15 Personen (drinnen und draussen) erlaubt. Die Kinder sind bei der maximalen Gruppengrössen von 15 Personen neu mitzuzählen. Auch Wettkämpfe sind mit Einschränkungen wieder erlaubt. Spezifische Regelungen bestehen ferner für den Leistungs-/Profisport. 

 

 

Sport- und Freizeitanlagen

Sport- und Freizeitanlagen können im Kanton Aargau im Aussenbereich wie auch im Innenbereich für Personen aller Alters- und Leistungsklassen öffnen. Es gelten u.a. Vorgaben bezüglich Gruppengrössen, Zuschauern, Kapazität und bezüglich Abstand- und Hygienemassnahmen. Für die Ausübung einer Sportaktivität sind weiterhin zwei Schutzkonzepte notwendig: das Schutzkonzept des Vereins sowie des Sportanlagen-Betreibers. Sportanlagen müssen von den jeweiligen Betreibern freigegeben werden, um entsprechende Sportaktivitäten durchführen zu können. Die bestehenden Schutzkonzepte im Turnsport werden aktuell vom STV entsprechend überarbeitet. 

 

Sportaktivitäten von Kindern, Jugendlichen und jungen Erwachsenen mit Jahrgang 2001 und jünger  

Für Sportaktivitäten von Kindern, Jugendlichen und jungen Erwachsenen mit Jahrgang 2001 und jünger gelten keine Einschränkungen im Trainingsbetrieb, weder drinnen noch draussen. Auch Wettkämpfe dürfen in sämtlichen Sportarten durchgeführt werden, jedoch ohne Publikum. Trainerinnen und Trainer müssen Masken tragen, Sportlerinnen und Sportler nicht.

 

Sportaktivitäten von Personen mit Jahrgang 2000 und älter

  • Innenbereiche: Sportaktivitäten in Innenbereichen sind grundsätzlich wieder möglich. Pro Raum (bspw. Turnhalle) sind höchstens 15 Personen zulässig (gilt nicht für Fitnesscenter). Es muss dabei stets eine Maske getragen UND der Abstand von 1,5m eingehalten werden. Sportaktivitäten mit Körperkontakt sind nicht erlaubt. Sport ohne Maske ist nur möglich, wenn der Sport mit Maske nicht ausgeübt werden kann und strenge Abstandsvorgaben umgesetzt werden (25m2 p./P. bei körperlich anstrengenden Aktivitäten wie Ausdauertraining im Fitnesscenter z.B. Velo/Laufband/Ruderergometer, 15m2 p./P. bei «ruhigen», stationären Aktivitäten wie Yoga).
  • Aussenbereiche: Einzelsportarten, die draussen ausgeführt werden (wie Joggen, Langlauf, Radfahren etc.) sowie Gruppentrainings bis maximal 15 Personen im freien Gelände resp. im Aussenbereich von Freizeit- und Sportanlagen sind weiterhin erlaubt. Körperkontakt ist nur erlaubt, wenn eine Maske getragen wird. Grundsätzlich muss eine Maske getragen oder stets der erforderliche Abstand eingehalten werden.
  • MuKi-Turnen: Beim Muki-Turnen gibt es nach Absprache mit dem Bundesamt für Sport eine Verschärfung. Das Muki-Turnen ist mit max. 15 Personen (drinnen und draussen) erlaubt. Die Kinder sind bei der maximalen Gruppengrössen von 15 Personen mitzuzählen. Bisher haben die Kinder nicht zu den 15 Personen gezählt.

 

Spitzensport

Für den professionellen Bereich im Sport gelten weiterhin spezifische Regeln. Es gibt bspw. Einschränkungen bezüglich der Gruppengrösse bei Trainings. 

 

Immer geltende Grundsätze 

Für Personen mit Jahrgang 2001 und jünger

  • Nur gesund und symptomfrei ins Training. Sportlerinnen und Sportler, aber auch Trainerinnen und Trainer mit Krankheitssymptomen bleiben zu Hause.
  • Hygieneregeln beachten. Vor und nach dem Training Händewaschen.
  • Bei Gruppen- und Vereinstrainings sowie Veranstaltungen Präsenzlisten führen. Für ein allfälliges Contact Tracing ist das Führen von Präsenzlisten und die Bezeichnung einer verantwortlichen Person zur Einhaltung der Grundregeln (Schutzkonzept) notwendig.

 

Für Personen mit Jahrgang 2000 und älter

  • Training draussen und drinnen in maximaler Gruppengrösse von 15 Personen.
  • Drinnen: grundsätzlich immer eine Maske tragen, immer Abstand von 1,5m einhalten. Ausnahmen je nach Sportart/Sportaktivität möglich.
  • Draussen: Entweder Abstand von 1.5m einhalten oder Maske tragen.
  • Nur gesund und symptomfrei ins Training. Sportlerinnen und Sportler, aber auch Trainerinnen und Trainer mit Krankheitssymptomen bleiben zu Hause.
  • Hygieneregeln beachten. Vor und nach dem Training Händewaschen.
  • Bei Gruppen- und Vereinstrainings Präsenzlisten führen. Für ein allfälliges Contact Tracing ist das Führen von Präsenzlisten und die Bezeichnung einer verantwortlichen Person zur Einhaltung der Grundregeln (Schutzkonzept) notwendig.

 

Wettkämpfe

  • Breitensport: Wettkämpfe im Sportbereich sind für Kinder, Jugendliche und junge Erwachsene mit Jahrgang 2001 und jünger in allen Sportarten sowohl im Innenbereich wie auch im Aussenbereich von Sport- und Freizeitanlagen erlaubt. Publikum ist nicht zugelassen. 
  • Breitensport: Für Personen ab Jahrgang 2000 und älter dürfen Wettkämpfe bis maximal 15 Personen drinnen wie draussen wieder durchgeführt werden. Zudem muss drinnen eine Maske getragen UND der Abstand eingehalten werden; draussen muss eine Maske getragen oder der Abstand eingehalten werden. Publikum ist nicht zugelassen. 
  • Leistungssport/Teams aus einer Liga mit professionellem oder semiprofessionellem Spielbetrieb: Wettkämpfe mit und ohne Körperkontakt sind im Leistungssport möglich. Es gibt keine Begrenzung an Teilnehmenden. Es sind draussen maximal 100 Zuschauer, drinnen maximal 50 Zuschauer zugelassen. Zusätzlich gilt eine Beschränkung auf maximal ein Drittel der Kapazität des Veranstaltungsorts. Für die Zuschauenden gilt Sitzpflicht, Maskenpflicht und der Abstand von 1,5m muss eingehalten oder ein Sitz zwischen den Zuschauenden muss freigelassen werden. Es gilt ferner die weiteren Bestimmungen des BAG, BASPO, Swiss Olympic und der Sportverbände einzuhalten.

 

Auf der STV-Website findet ihr ab sofort auch eine Vorlage (Stand 09.03.21) für ein Anlass-Schutzkonzept. Das Schutzkonzept gilt als Vorlage für mögliche Wettkämpfe ab Frühling/ Sommer und hat keine Gültigkeit für aktuelle Wettkämpfe für Erwachsene.

 

Folgende Wettkämpfe des Aargauer Turnverbandes werden nach Möglichkeiten durchgeführt:

  • 27. März 2021: Aargauer Testtage Kunstturnen (Frauen) in Niederlenz
  • 8. bis 9. Mai 2021: Aargauer Meisterschaften Kunstturnen in Lenzburg (www.am-kunstturnen.ch)
  • 15. bis 16. Mai 2021: Aargauer Meisterschaften Einzelgeräteturnen Kids (K1 und K2) in Neuenhof (https://www.am2021-neuenhof.ch)
  • 29. bis 30 Mai 2021: Aargauer Meisterschaften Einzelgeräteturnen Kids (K3 und K4) in Muri (übernimmt neu die Kategorien K3 und K4 von Neuenhof)
  • 5. Juni 2021: Aargauer Cup U21 Einzelgeräteturnen Turnerinnen in Aarau
  • 6. Juni 2021: Aargauer Cup U21 Einzelgeräteturnen Turner in Wettingen 

 

Folgende Wettkämpfe des Aargauer Turnverbandes sind unter anderem aufgrund des Verletzungsrisikos oder der Grösse abgesagt:

  • 27. März 2021: Aargauer Meisterschaften Unihockey in Schöftland
  • 1. bis 2. Mai 2021: Aargauer Meisterschaften Schnurball in Klingnau
  • 29. bis 30. Mai 2021: Aargauer Meisterschaften Einzelgeräteturnen in Muri
  • 5. bis 6. Juni 2021: Aargauer Meisterschaften Vereinsturnen in Wettingen

 

Vereinsveranstaltungen

Mit dem Öffnungsschritt sind neben den bereits zulässigen privaten Veranstaltungen und den sportlichen und kulturellen Aktivitäten auch andere Veranstaltungen mit bis zu 15 Personen erlaubt. Dies betrifft beispielsweise Führungen in Museen, Treffen von Vereinsmitgliedern oder andere Veranstaltungen im Unterhaltungs- und Freizeitbereich. Auch hier gilt Masken- und Abstandspflicht. 

Wir empfehlen, Versammlungen und andere Vereinsveranstaltungen auf dem digitalen oder brieflichen Weg durchzuführen. Auch eine Verschiebung kann in Betracht gezogen werden. Gerne verweisen wir auf diese nützliche Aufstellung von der Fachstelle für Vereine «Vitamin B» sowie weitere Informationen auf dem STV-Portal für Vereinsmanagement

 

ATV-Geschäftsstelle in Lenzburg bleibt geschlossen

Die Geschäftsstelle des Turnverbandes bleibt bis auf Weiteres geschlossen. Die Mitarbeitenden arbeiten von Zuhause aus und sind per E-Mail erreichbar. Unter der Telefonnummer 062 892 11 70 oder der E-Mailadresse Diese E-Mail-Adresse ist vor Spambots geschützt! Zur Anzeige muss JavaScript eingeschaltet sein! ist der Turnverband zu Bürozeiten weiterhin erreichbar.⠀ 

 

Appell an die Solidarität

Wir appellieren an sämtliche Turnerinnen und Turner, die Massnahmen des Bundesrates zur Bekämpfung des Corona-Virus zu befolgen. Der STV als auch der ATV prüfen laufend und mit Hochdruck, ob und wie 2021 die entsprechenden Wettkämpfe wieder durchgeführt werden können. 

 

Weitere Informationen

Wir stehen im engen Kontakt mit den Behörden sowie dem Schweizerischen Turnverband. Diese Seite wird laufend aktualisiert. Bei Fragen wendet euch bitte an Fabian Weber (Diese E-Mail-Adresse ist vor Spambots geschützt! Zur Anzeige muss JavaScript eingeschaltet sein! / 076 376 59 99).

 

Der Kanton Aargau liefert einen umfassenden Überblick zu den wichtigsten Informationen, Vorgaben, Anlaufstellen, Bewilligungsverfahren und Unterstützungsmöglichkeiten von Bund und Kanton.

 

Alle aktuellen Informationen des STV zur aktuellen Lage bezüglich Coronavirus sowie Unterlagen für den Turn- und Wettkampfbetrieb sowie Veranstaltungen (Checkliste, Präsenzliste, Merkblatt, FAQ, Beispielkonzepte, etc.) sind hier zu finden.