ˆTop
Menü

Spatenstich für die Zukunft des Turnsports im Aargau

23.09.2021

22. September 2021 in Lenzburg

 

Am 22. September 2021 erfolgte der Spatenstich des Turnzentrum Aargau in Lenzburg. Gemeinsam mit zahlreichen Gästen feierte der Aargauer Turnverband einen der wohl wichtigsten Meilensteine in der Geschichte des Aargauer Turnsports. Nach gut einjähriger Bauzeit soll die neue Halle Ende 2022 eröffnet werden. 

 

Der Spatenstich startete mit einer gemeinsamen Turnshow von Kunstturnerinnen des Aargauer Nachwuchskaders und Geräteturnenden des Turnvereins Wettingen. Eine Vorführung mit Symbolcharakter. Denn neben den rund 100 Kaderathletinnen und -athleten im Kunstturnen werden auch viele der 430 Aargauer Turnvereine die Infrastruktur für zusätzliche Trainings nutzen. Mit dem Bau der 1'900 m2 grossen Halle erhalten sowohl der Spitzen- als auch der Breitensport optimale Rahmenbedingungen. Verbandspräsident Jörg Sennrich ist stolz darauf, dass das topmoderne Turnsport-Kompetenzzentrum nach intensiver Planung nun gebaut wird: «Das neue Turnzentrum Aargau wird zu einem zukunftsweisenden Turntempel, zu einem Leuchtturm für den gesamten Breitensport und zur strategischen Turnschmiede für unsere Athletinnen und Athlenten.» 

 

Fundraising-Ziel: es braucht noch einige Klimmzüge und den gestandenen Abgang

 

Der Aargauer Turnverband durfte rund 120 Gäste aus Wirtschaft, Politik und Sport begrüssen. Der Aargauer Grossratspräsident Pascal Furer, der Lenzburger Stadtammann Daniel Mosimann sowie die Direktorin des Schweizerischen Turnverbandes Beatrice Wertli gaben in ihren Ansprachen ihrer Freude Ausdruck, dass der Baustart nun erfolgte. Dieses sportliche Leuchtturmprojekt sei von enormer Bedeutung für die Region, den Kanton und vor allem für die Zukunft des Schweizer Turnsports. Unter den geladenen Gästen waren auch zahlreiche Spender:innen, welche sich mit grosszügigen Beträgen an der laufenden Fundraising-Kampagne beteiligten. Gut die Hälfte des Fundraising-Ziels von CHF 2 Mio. hat der Aargauer Turnverband dank der grossartigen Unterstützung von Vereinen, Organisationen, Firmen und rund 1'500 Einzelpersonen bereits geschafft. «Nun braucht es noch einige Klimmzüge und den gestandenen Abgang, damit wir unser Fundraising-Ziel in den nächsten Monaten erreichen», so Verbandspräsident Jörg Sennrich. «Ich bin überzeugt, dass die Turnfamilie auch diese Herausforderung meistern wird – denn was einer nicht schafft, das schaffen 43’000 Turnerinnen und Turner sowie alle Turn- und Sportbegeisterten gemeinsam.» Nun gilt es, mit dem Ziel vor Augen und unter klaren Voraussetzungen den ausstehenden Teil des Fundraisingbetrags mit Spenden, Bausponsoring und optimalem Einsatz der Finanzen bei der Realisierung beizubringen. Weitere Informationen sowie eine Übersicht aller Unterstützungsmöglichkeiten sind auf www.turnzentrum-aargau.ch zu finden.

 

Stadtrat Lenzburg steht hinter dem Projekt

 

Stadtamann Daniel Mosimann sicherte bei seiner Ansprache die Unterstützung des Stadtrates zu. Konkret setzt sich diese aus Unterhaltsleistungen des Werkhofs rund um das Turnzentrum sowie einem jährlichen Betriebsbeitrag im Umfang von maximal CHF 10'000 zusammen. Weiter erklärt sich der Stadtrat bereit, eine einmalige Unterstützungsleistung für den Kauf und die Pflanzung von vier Bäumen entlang der Hammermattenstrasse zu entrichten. «Der Stadtrat freut sich, mit diesen Leistungen die sportlich-aktive Gesellschaft und die Sportvereine in Lenzburg zu unterstützen und so seinem Leitbild nachzuleben», so Mosimann. «Wir sind überzeugt, dass das neue Turnzentrum in Lenzburg die Erfolgsgeschichte des Turnens im Kanton weiterschreiben wird.»

 

Highlightsvideo

 

Weitere Bilder

 

Download Pressebilder und Visualisierungen: www.turnzentrum-aargau.ch/medien/

 

  • Kontakt Aargauer Turnverband: Fabian Weber, Leiter Kommunikation (+41 76 376 59 99)
  • Kontakt Stadt Lenzburg: Daniel Mosimann, Stadtammann (+41 79 624 25 16)