ˆTop
Menü

Erfolgreiche Titelverteidigung der Aargauer Kunstturner

03.10.2021

SM Kutu M 2021 in Winterthur

 

Am vergangenen Wochenende fand in der AXA Arena in Winterthur die Schweizermeisterschaften Mannschaft im Kunstturnen statt. Mit viel Publikum und grossartiger Stimmung wurde um den begehrten Mannschaftstitel gekämpft. Dem Team Aargau 1 gelang nach einem grossartigen Auftritt die zweite Titelverteidigung in Folge.

 

Die erste Mannschaft ging als Titelverteidiger ins Rennen, konnte sie doch bei den letzten beiden Austragungen den Titel für sich beanspruchen. Obwohl schon im Vorhinein klar war, dass es wie in den vergangenen Jahren einen Zweikampf zwischen Zürich 1 und Aargau 1 um den Titel geben wird. Noe Seifert, Luca Giubellini und Florian Langenegger turnten jeweils an allen sechs Geräten und konnten souveräne Übungen zeigen. Christian Baumann konnte aufgrund seiner Ellenbogenbeschwerden nur am Barren und am Reck sein Können zeigen. Die restlichen Geräte turnte der ebenfalls angeschlagene Luca Murabito. 

 

Nach den ersten zwei Geräten war das Team um Cheftrainer Nikolay Maslenikov in Führung, allerdings erturnten sich die Zürcher am Sprung mit hohen Punktzahlen diese zurück. Es blieb bis zum zweitletzten Gerät ein spannendes Kopf-an-Kopf Rennen. Am Reck jedoch patzte das ebenbürtige Team aus dem Nachbarkanton, was dem Aargauer Team einige Punkte Vorsprung verschaffte. So hatte das Team aus dem Aargau alle Trümpfe in der Hand und musste lediglich am Barren und Reck sauber durchturnen. Dies gelang ihnen souverän und so konnten sie einen weiteren SMM-Titel erringen. 

 

Auch die beiden anderen Mannschaften wussten zu überzeugen

 

Die zweite Mannschaft um Trainer Sergey Maslenikov turnte in der anspruchsvollen Nationalliga B. Die junge Truppe zeigte solide Übungen, musste aber an einigen Geräten Stürze in Kauf nehmen. Für die beiden 13-jährigen Ben Schumacher und Nando Steger war es der erste Einsatz bei den Senioren. Beide konnten mit sauberen Übungen gute Noten für die Teamwertung sammeln. Die routinierteren Turner Nico Neeser, Matteo Giubellini und Mario Brand überzeugten ebenfalls mit tollen Übungen. Am Zittergerät Pferdpauschen verpasste das Team wegen drei Stürzen knapp den Podestplatz.

 

Auch das Team Aargau 3, welches in der Nationalliga C antrat, zeigte eine solide Leistung. Die Turner Loris Marty, Lukas Ulrich, Luis Harder, Elia Wettstein, Gianluca Hartmann und Cédric Pfäffli gingen zwischenzeitlich in Führung, rutschten dann allerdings auf den guten 4. Rang ab.  

 

Text: Luca Giubellini